Archiv der Kategorie: Jugendbücher

Für Junge und Junggebliebene

Cath Crowley – Das tiefe Blau der Worte

Rachel hat ihren Bruder bei einem Unfall verloren. Ihr Leben gerät aus den Fugen.
Henrys Eltern haben sich getrennt, der Buchladen im Familienbesitz muss wohl verkauft werden und seine Freundin verlässt ihn.
Zum Glück treffen sich die beiden alten Freunde zu diesem Zeitpunkt wieder und geben sich Halt.

Toll, liebevoll und ergreifend. Unbedingt lesen!

(Gelesen von Claudia Zagarus)

Das tiefe Blau der Worte

Kathrin Lange – Die Fabelmacht-Chroniken

Ist dein Schicksal noch selbst bestimmt, wenn es vorher von jemandem genau so geschrieben wurde?

Kathrin Lange gibt dem geschriebenem Wort in ihrem Buch eine ganz besonder Macht. Denn genau das, was die beiden Hauptcharaktere einst niedergeschrieben haben, passiert jetzt. Allerdings muss es doch möglich sein etwas zu ändern, das man einst in Naivität ohne zu wissen, dass es wahr wird, geschrieben hat.

(Gelesen von Kaja Last)

Die Fabelmacht-Chroniken

Erin Beaty – Vertrauen und Verrat

Der Auftakt der Tilogie nimmt einen gefangen. Das Mädchen Sage hat absolut keine Lust zu heiraten. Um dem zu entgehen, fängt sie eine Ausbildung ausgerechnet bei der Heiratsvermittlerin an.

„Vertrauen und Verrat“ beschreibt größtenteils Sages Abenteuer und die damit verbundene Reise und ist von allen einfach mehr. Mit unerwarteten Wendungen reißt ein die Geschichte mit und lässt nicht mehr los.

(Gelesen von Anna Wahlbrink)

Vertrauen und Verrat

Vicki Grant – 36 Fragen an Dich

Würdest Du an einer Studie teilnehmen nur um zu beweisen, dass man sich durch 36 Fragen ineinander verlieben kann? Hildy wagt dieses Experiment und trifft auf Paul, der eigentlich nur am Geld interessiert ist.

Was am Anfang nach einer klassischen Liebesgeschichte klingt, zeigt sich bald von einert tiefsinnigeren Seite. Sowohl Hildy als auch Paul haben so das ein oder andere Problem und auch ein fliegender Goldfisch hat seinen Auftritt. Besonders an der Geschichte ist, dass die Gespräche zwischen den beiden in Dialogform gehalten sind, die Gefühle aber trotzdem rüberkommen.

Die Geschichte ist einfach nur wunderschön, gefühlvoll und hat Humor.

(Gelesen von Anna Wahlbrink)

36 Fragen an Dich

Kerstin Gier – Wolkenschloss

Zum legendären Silvesterball im Hotel Wolkenschloss kommen viele unterschiedliche Gäste. Fanny Funke muss ihnen allen einen schönen Urlaub bereiten, denn sie absolviert ein Jahrespraktikum im Wolkenschloss.

Dieses Jahr überschlagen sich die Ereignisse und plötzlich scheint nichts mehr so wie es vorher war. Welche Geheimnisse verstecken sich hinter den vielen Gästen? Plötzlich erlebt sie das Abenteuer ihres Lebens!

(Gelesen von Claudia Zagarus)

Wolkenschloss

 

Ursula Poznanski, Aquila

Du wachst alleine auf, ohne Handy, Laptop und ohne Erinnerung, eingeschlossen in deiner Wohnung. Ein absoluter Alptraum – doch für Nika ist dies die Ralität! Sie gerät plötzlich in Verdacht, einen Mord begangen zu haben. sie hat nur ein paar rätselhafte Notizen um die Geshnisse der letzten Tage aufzudecken und die Zeit rennt ihr davon, denn auch ihr Leben ist in Gefahr!

(Gelsesen von Claudia Zagarus)

Aquila

Virginia Boecker – Witch Hunter

Elizabeth Grey ist das beste Beispiel dafür, dass man Menschen nicht aufgrund ihres Aussehens beurteilen sollte. Mit ihren 16 Jahren und ihrer zerbrechlichen Erscheinung sieht man ihr nicht an, dass sie die gefährlichste Hexenjägerin des Landes ist. Ihre sichere Welt bricht jedoch zusammen, als sie selbst der Hexerei bezichtigt und zum Tode verurteilt wird. Ausgerchnet ihr Erzfeind rettet sie und bietet ihr einen Unterschlupf an.

Wem kann sie jetzt noch trauen?

(Gelesen von Lena Petersen)

Witch Hunter