Archiv der Kategorie: Historisches

Vera Buck – Das Buch der vergessenen Artisten

Das Buch der vergessenen Artisten

1902 – Das Leben des 15 Jährigen Mathis verändert sich schlagartig, als ein Jahrmarkt mit vielen besonderen Schaustellern in dem Ort Langweiler seine Zelte aufschlägt. Er lernt Meister Bo mit seinem „Durchleuchtungsapparat“ kennen und ist sofort fasziniert. Hals über Kopf verläßt er seine Familie und schließt sich ihm an. Bis ins Jahr 1935 folgen wir Leser gespannt seinen Abenteuern.  Als während der Nazizeit immer mehr Schausteller spurlos verschwinden, beschließt Mathis die Geschichten seiner Freunde aufzuschreiben. Er nennt es „Das Buch der vergessenen Artisten““. Toll!!

(Gelesen von Frau Roim)

Das Buch der vergessenen Artisten

Eva Völler – Tulpengold

Amsterdam 1636: Der Tulpenhandel steht in voller Blüte und der Wert einer einzelnen Zwiebel steigt stetig. Genau in dieser Zeit beginnt der siebzehnjährige Pieter seine Lehre bei Rembrandt van Rijn. Gleich zu Anfang seiner Lehrzeit wird er auf dem Marktplatz Zeuge eines mysteriösen Todesfalles. Alles weist auf eine Bleivergiftung hin – und es bleibt nicht bei einem Toten. Ist es wirklich Zufall, dass alle Männer Kunden von Rembrandt waren? Pieter findet so einiges merkwürdig und fängt an zu ermitteln.

Der Autorin ist ein spannender historischer Roman gelungen.

(Gelesen von Annette Roim)

Tulpengold

Colson Whitehead – The Underground Railroad

 

Coras Mutter ist die einzige Sklavin der Plantage in Georgia, der jemals die Flucht gelang. Die Tochter machte dies zur Ausgestoßenen, und als der „neue“ Caesar von Flucht spricht, wiligt sie spontan ein. Jede Station ihrer Flucht  ist anders, alle sind gefährlich. Fluchthelfer beformunden sie, Sklavenjäger sind ihr auf den Fersen. Würde man sie fassen, drohen grausame Strafen. Am Ende steht die Wahrheit über die Flucht ihrer Mutter.

Spektakulär und phantastisch, voller Ideen, brutal und zärtlich zugleich. Parallelen zu aktuellen Fluchtbewegungen drängen sich geradezu auf.

(Gelesen von Uschi Schröder)

Underground Railroad – englisch

Underground Railroad – deutsch

Emma Donoghue – The Wonder

 

 

Lib Wright – auf gar keinen Fall Libby – ist Witwe und Krankenschwester der Schule Florence Nightingales. Sie wird zu einem sonderbaren Fall in Irland gerufen: Sie soll die  Existenz eines Wunders beweisen. Ihre Intention ist allerdings das genaue Gegenteil – als Anglikanerin kann sie den irisch-katholischen Wunderglauben kaum aushalten. Allerdings wird sie schnell in die Familiendynamik rund um die kleine Anna hineingezogen – bis es für das kleine Mädchen fast zu spät ist.

Lib ist gekommen, um Lügen aufzudecken, muss sich aber auch ihren eigen Lebenslügen stellen. Hochspannend und mit viel Gefühl geschrieben. Emma Donoghue ist eine echte Weltenerfinderin.

(Gelesen von Uschi Schröder)

The Wonder

Das Wunder