John Boyne – Der Junge auf dem Berg

Der kleine Pierrot verliert sehr früh seine Eltern. Seine Tante holt ihn kurz vor Ausbruch des 2. Weltkrieges nach Deuschland. Die Tante arbeitet als Hausdame auf dem Berghof – Sommerresidenz Adolf Hitlers. Aus Pierrot wird Peter und Peter wird zur Marionette Hitlers. Umd Hitler zu beweisen, wie sehr er diesen verehrt, ist Peter zu allem bereit. Auch zum Verrat… In dieser Zeit ein absolut tödliches Handeln von Peters Seite.

Eindrucksvoll geschrieben und zu Zeiten, in denen rechtsgerichtete Politik stark auf dem Vormarsch ist, absolut lesenswert!

(Gelesen von Kerstin Skotschke)

Der Junge auf dem Berg